Home
News & Angebote
Schulungsorte
Scheine & Ausbildung
Jugend-/Segelgrundschein
Grundkurs Meersegeln
Amtl. Führerschein Binnen
Amtl. Führerschein See
Amtl. Führerschein Küste
Amtl. Funkzeugnisse
Seenot-Signalmittel
Basics GPS
Basics Radar
Basics Wetter
Basics Medizin an Bord
NEU: Online-Kurse
Mitsegeltörns
Termine
Preise
Geld-zurück-Garantie
AGB
Downloads & Links
Kontakt/Impressum


Der Wust des deutschen Sportboot-Führerscheinwesens ist bestens geeignet, Sie als Einsteiger in die Welt des Wassersports kräftig zu verwirren. In den folgenden Untermenüs finden Sie zur Klärung des Sachverhalts kurze Beschreibungen, welche meiner Ausbildungsangebote zu welchen Scheinen führen und deshalb ggf. für Sie in Frage kommen.

Überwiegend findet die Ausbildung in der Skipper-Schule in traditionellen Abendkursen statt. Soll heißen: Ein- bis maximal zweimal wöchentlich treffen wir uns zu fest vereinbarten Terminen zum Unterricht, ggf. zusätzlich nach Vereinbarung an Abenden oder Wochenenden zum praktischen Fahrunterricht. Sie haben bei dieser Kurs- form optimal Zeit, den Lernstoff durchzuarbeiten und sich auf die Prüfungen vorzubereiten. 

Für Kursaspiranten, die nur wenig Zeit für die Ausbildung aufbringen können oder wollen, bilden Wochenendkurse eine Alternative zum Abendkurs. An ein, zwei oder drei Wochenenden werden Theorie und ggf. Praxis komplett unterrichtet, wobei bis zu acht Stunden pro Unterrichtstag plus Pausen einzukalkulieren sind. Anschließend bleibt in der Regel eine längere Lernpause von mindestens zwei bis drei Wochen, um sich auf die Prüfungen vorzubereiten.

Vor allem die praktischen Ausbildungsfahrten auf dem Meer werden in Wochen- kursen angeboten. Aber auch andere Ausbildungsgänge können in vier bis sieben zusammenhängenden Tagen erfolgen, z.B. während der Schulferien. Diese Kurse führen in der Regel direkt im Anschluss zur Prüfung, ggf. werden auch einige Tagen zur Prüfungsvorbereitung dazwischengeschoben.

Für alle Theoriekurse biete ich den Teilnehmern an, an bestimmten Tagen den frei- willigen zusätzlichen Übungsunterricht zu besuchen - meist finden diese Zusatz- stunden zwischen Freitagabend und Sonntagabend in Gschwend statt. Natürlich ist der Besuch kostenlos. Hier können Sie sich Sachverhalte, die Ihnen noch nicht richtig klar sind oder die Sie noch nicht richtig verstanden haben, ausführlich von mir erklären lassen. In Ruhe und ganz nach Ihrem Ermessen können Sie für die Seemannschaft oder an technischen Geräten üben. Und es bleibt viel Zeit, alle möglichen Fragen, die jetzt auftauchen, zu klären und zu diskutieren.