Home
News & Angebote
Schulungsorte
Scheine & Ausbildung
Jugend-/Segelgrundschein
Grundkurs Meersegeln
Amtl. Führerschein Binnen
Amtl. Führerschein See
Amtl. Führerschein Küste
Amtl. Funkzeugnisse
Seenot-Signalmittel
Basics GPS
Basics Radar
Basics Wetter
Basics Medizin an Bord
NEU: Online-Kurse
Mitsegeltörns
Termine
Preise
Geld-zurück-Garantie
AGB
Downloads & Links
Kontakt/Impressum


SBF SeeMit dem SBF See erwerben Sie die amtliche Fahrerlaubnis für Sportboote gleich welcher Art und Länge für Seeschifffahrtsstraßen und das Meer. Für Fahrzeuge mit einer Motorleistung von mehr als 11,03 kW (15 PS) an Bord ist dieser Führerschein auf den deutschen Seeschifffahrts-straßen und den damit verbundenen Küstenge- wässern des deutschen Hoheitsgebiets vorge- schrieben. Er gilt somit gleichermaßen für Motor- als auch Segelboote. Der SBF See wird von fast allen Staaten der Welt auch für ihre Hoheitsgebiete anerkannt. Außerhalb der Hoheitsgebiete von Staaten wird deutschen Staatsbürgern kein Führerschein vorgeschrieben. Der Sportboot- führerschein See ist somit der einzige zwingend vorgeschriebene Führerschein für Freizeitfahr- zeuge. Die nachfolgend zu erwerbenden Führer- scheine "Küstenfahrt" (SKS), "küstenferne Fahrt"
(SSS) und "weltweite Fahrt" (SHS) sind ebenfalls amtliche Führerscheine, die aber vom Gesetzgeber für nichtgewerbliche Fahrt nur empfohlen, also nicht vorgeschrieben werden.

Entsprechend erhalten Sie mit dem SBF-See die Ausbildung zur Teilnahme am nationalen und internationalen Seeverkehr. Das bedingt, dass Sie Ausweichregeln, Betonnung, Verkehrszeichen, Lichterführung, Schallzeichen, darüber hinaus auch Grundkenntnisse der Navigation und Wetterkunde, aber auch Fahrtechnik, An- und Ablegemanöver, Rettungsmanöver sowie Seemannschaft und vieles mehr sicher beherrschen sollen.

Deshalb müssen Sie Ihre Kenntnisse zum Ende der Ausbildung in einer praktischen und einer theoretischen Prüfung nachweisen. Die anschließende Ausbildung zum SBF Binnen Motor wird in Kombination mit dem Bodenseeschifferpatent mittels einfacher Multiple-Choice-Zusatzprüfung angeboten; die praktische Prüfung für diese Führerscheine entfällt.

Zulassungsvoraussetzungen zur Teilnahme an dieser Prüfung sind:  
- 16 Jahre alt; 
- Bodenseeschifferpatent Motor
  18 Jahr alt;
- Tauglichkeit: Vorlage „Ärztliches
  Zeugnis für Sportbootführerschein-
  Bewerber“,
- Zuverlässigkeit: Vorlage eines
  gültigen Kfz-Führerscheines (oder
  Führungszeugnisses / Verzicht
  bei Minderjährigen).

Ausbildungsorte
Theorie-Unterricht:
regelmäßige Kurse in Schwäbisch Gmünd, Gschwend, Schwäbisch Hall und Künzelsau, bei entsprechender Teilnehmerzahl auch am Ort Ihrer Wahl.
Praxisausbildung: Esslingen.
Prüfung: Theorie und Praxis an einem Tag in Esslingen.

Unterrichtsformen
Abendkurse: 16 bis 20 Theoriestunden, Unterricht i.d.R. Doppelstunden einmal wöchentlich, mindestens 5 Praxisstunden vornehmlich an Wochenenden nach terminlicher Vereinbarung; Gruppen mit maximal 13 bis 15 Teilnehmern, praktische Ausbildung auf dem Sportboot; optimale Vorbereitungszeit für die Prüfungen bei dieser Unterrichtsform.
Wochenendkurse: 16 bis 20 Theoriestunden an zwei oder drei aufeinander folgenden Wochenendtagen, aufgelockert durch praktische Übungsstunden; mindestens 5 Praxisstunden vornehmlich an nachfolgenden Wochenenden nach terminlicher Vereinbarung; Gruppen mit maximal 14 Teilnehmern, praktische Ausbildung auf dem Sportboot; mindestens zweiwöchige Vorbereitungszeit auf die Prüfungen.


Ausführliche Informationen erhalten Sie auf telefonische Anfrage oder via E-Mail.